Sternenparks

sortiert nach Ortsnamen

Zum Sterne gucken braucht man dunklen Himmel. Sonne, Mond und Planeten kann man in der Stadt noch ganz gut schauen, aber bei den lichtschwachen Nebeln helfen auch gro0e Teleskope in der Großstadt wenig, da der Himmelshintergrund heller als die Objekte sind. Hier ein Vergleich des Sternehimmels mit und ohne Ortsbelecuhtung (mit der Maus vom/aufs Bild gehen)
Sternparks sind ausgesuchte Gegenden in denen es noch dunklen Himmel gibt. Um die Auszeichnung Sternpark zu bekommen müssen die Kommunen für eine moderne Beleuchtung sorgen. Lampen die den Himmel hell machen stören nicht nur die Astronomen und viele nachtaktive Tiere, sondern alle. Eine Lampe, die blendet, hilft beim Sehen wenig, auch wenn sie viel Licht gibt. Mehr zu moderner nachtfreundlicher Beleuchtung gibt es z.B. auf der Seite Paten der Nacht. Eine Karte "schöne" Lichtverschmutzungskarte gibt es bei lightpollutionmap.info


Bentzin
Bischofsheim a.d.Rhön
Havelaue
Herzberg
Lambrecht (Pfalz)
Osnabrück
Pellworm
Rathenow
Rimsting
Schleiden
Schwarzenburg
Spiekeroog
St. Vigil in Enneberg
Steinbach am Attersee
Stuttgart